Muttertag in Deutschland und in anderen Ländern Deutsch

Spielt der Muttertag für Sie eine große Rolle? Welche Geschenke kommen bei Ihren Müttern gut an und wie feiert man diesen Tag weltweit? In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Bedeutung des Muttertages und seine Verbreitung in der ganzen Welt.

Wann wird der Muttertag in Deutschland gefeiert? 

Der Muttertag hierzulande fällt immer auf den zweiten Sonntag im Mai. Das genaue Datum variiert sich jedes Jahr. Wichtig ist zu wissen, dass der Muttertag kein gesetzlicher Feiertag ist. Für alle Arbeitnehmer gelten also am Muttertag die üblichen Regelungen zur Beschäftigung. Nach der Arbeit wird dann im Kreise der Familie schön gefeiert.

Wer hat den Muttertag ins Leben gerufen?

So wie wir den Muttertag heute kennen, wurde er zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA gefeiert. An dieser Stelle ist aber anzumerken, dass auch früher die Feste zur Verehrung der Mutterschaft stattfanden. Zu wichtigsten Festen gehören unter anderem der Kybele-Kult im antiken Griechenland und die Verehrung der Göttermutter Gaia bei den Griechen. 

Als Gründerin des Muttertages gilt die Amerikanerin Anna Jarvis: Sie organisierte während des amerikanischen Bürgerkrieges „Mother’s Friendship Days” und startete dann im Jahr 1908 die erste Muttertag-Feier. Außerdem schrieb sie viele Briefe an Zeitungen und namhafte Politiker und setzte sich stark für die Einführung des Muttertages ein. Nach und nach verbreitete sich der Muttertag auch in anderen US-Staaten. Im Jahr 1914 erklärte der US-Präsident Woodrow Wilson dann den zweiten Maisonntag zum landesweiten Muttertag. Durch die Floristik-Branche breitete sich der Muttertag schnell weltweit aus und kam schon im Jahr 1922 erstmals nach Deutschland. Als ein Tag der Blumenwünsche wurde er hierzulande gefeiert.

Wann kam der Muttertag hierzulande an: interessante Fakten für Sie, wenn Sie Deutsch lernen

Die Einführung des Muttertags ging damals vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber aus. Mit verschiedenen Werbeplakaten, Blumengeschenken und dem Slogan „Ehret die Mutter“ wurden die Menschen motiviert, Blumen für die Mütter zu kaufen. Bis in die heutige Zeit machen die Blumenhändler am Muttertag ihren größten Umsatz.

Muttertag in Deutschland und in anderen Ländern Deutschlernen

Die Nationalsozialisten nutzten den Muttertag für ihre Propaganda, um die gebärfreudige, deutsche Mutter zu ehren. In dieser Zeit wurde der Muttertag zu einem Feiertag gemacht. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs änderte der Muttertag wieder seine Form und wurde, wie ursprünglich, zu einem Festtag. Obwohl der Muttertag inzwischen fest in jeden Kalender angekommen ist, ist er kein gesetzlicher Feiertag.

Was schenkt man am Muttertag am besten?

Typischerweise schenkt man am Muttertag einen schönen Blumenstrauß – mit Blumen kann man nichts falsch machen. Wer die Lieblingsblumen seiner Mutter kennt, muss natürlich nicht lange überlegen, welche Blumen geschenkt werden. Wer sich aber noch nicht sicher ist, lässt sich am besten von netten Floristen beraten.

Auch Pralinen oder Schokolade sind am Muttertag die zeitlosen Klassikr. Mit süßen Geschenken und Blumen zaubern Sie im Nu ein Lächeln aufs Gesicht Ihrer Mutter.

Die Kinder entfalten an diesem Tag ihre ganze Kreativität und schenken die selbst gebastelten Karten, Bilder und dekorative Herzen. 

Muttertag in Deutschland und in anderen Ländern Deutschlernen

Muttertag international: ein optimales Thema für spannende in Diskussionen online Deutschkurse 

Nicht nur die Ursprünge des Muttertags in anderen Ländern unterschiedlich, auch das Datum variiert von Land zu Land. Wenn Sie Deutsch lernen oder die online Deutschkurse besuchen, ist der Muttertag ein gutes Thema für eine mündliche Übung. Es ist immer wieder sehr spannend, die verschiedenen Traditionen zu erfahren. Hier sind ein paar interessanten Beispiele:

In einigen arabischen Ländern wie Ägypten, Syrien oder Saudi-Arabien wird der Muttertag am 21. März gefeiert – am Tag des Frühlingsanfangs. Erstmals wurde der Feiertag im Jahr 1956 vom Mustafa Amin eingeführt: Der populäre liberale Journalist rief damals zu einem Muttertag in der arabischen Welt auf. Seine Ursprünge lassen sich aber bis in die vorislamische Zeit zurückverfolgen.

In Bulgarien, Serbien und der Ukraine wird eher der Internationale Frauentag am 8. März gefeiert. Nach und nach erfreut sich auch der europäische Muttertag am zweiten Sonntag im Mai immer größerer Beliebtheit.

In Lettland, Estland und Litauen fällt der europäische Muttertag genau auf das Datum des Mātes diena Tages. Die gesamte Familie kommt zusammen, um die Mutter zu ehren.

In der Mongolei wird ein Mutter-Kind-Tag gefeiert: Jedes Jahr am 1. Juni verbringen alle Familien Zeit miteinander, um Wertschätzung und Liebe zueinander zu zeigen.

In Israel versammelt man sich zu einem Familientag. Dieser Tag fällt auf Shevat des jüdischen Kalenders: der Zeitraum dafür liegt zwischen dem 30. Januar und dem 1. März. 

Japan: früher am 6. März der Geburtstag der Kaiserin Kōjun gefeiert. Erst seit Nachkriegszeit hat auch der Muttertag am zweiten Maisonntag an Bedeutung gewonnen. Als Geschenk werden die roten Nelken überreicht. Kinder verwöhnen ihre Mütter mit der Massage oder dem Hausputz.

Äthiopien: die Zeit für einen Muttertag hängt von Beginn der Regenzeit ab. Erst dann versammelt die Familie zusammen und es wird ausgiebig gefeiert, gegessen, gesungen und getanzt.

Schweiz: Bäcker, Konditoren und Blumenhändler erkannten schnell, dass der Muttertag einige geschäftliche Vorteile mit sich bringt. Auch hier wird am zweiten Sonntag im Mai gefeiert.

In Ungarn wurde der Muttertag erstmals 1925 von dem Roten Kreuz eingeführt. Allerdings wird da am ersten Sonntag im Mai gefeiert.

In Mexiko haben die Feste rund um Familie eine besonders hohe Bedeutung. Das Fest Día de la Madre ist sehr populär und wird am 10. Mai im ganzen Land gefeiert. Die gesamte Familie versammelt sich meistens in einem Restaurant. Die schönen Blumen für eine geliebte Mutter sind ein absolutes Muss. In diesen Tagen werden auch in allen Schulen und Kirchen besondere Veranstaltungen gehalten.

Portugal: Es findet ein offizielles Dia da Mãe Fest ebenfalls am ersten Sonntag im Mai statt. 

England: Der Muttertag ist seit dem 13. Jahrhundert bekannt. Der Mother’s Day wird am vierten Sonntag vor Ostern gefeiert. Kleine Geschenke, Blumen und Karten sind an diesem Tag üblich. Der leckere Mothering Cake wird gebacken, – ein wunderbar gewürzter und fruchtiger Mandelkuchen. Er wird im Kreise der Familie verzehrt. 

Muttertag in Deutschland und in anderen Ländern Deutschlernen

Mama ist einfach die Beste!

Egal also, wann genau rund um die Welt der Muttertag gefeiert wird – Mütter schätzt man in jedem Land. An diesem Tag will jeder zeigen, wie wichtig die Mütter sind: für ein Kind genauso wie für einen Erwachsenen. Feiern wir also den Muttertag gemeinsam und zeigen den Müttern, dass sie die wichtigsten Personen in unserem Leben sind!

Muttertag Deutschland anderen Länder

 

Konversationstraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.